Logo Raab Galerie Berlin

Raab Galerie Berlin

Goethestraße 81
D-10623 Berlin

Stadtplan

e-mail: mail@raab-galerie.de

Öffnungszeiten:
Mo–Fr 10–19 Uhr
Sa 10–16 Uhr

Phone ++49. +30. 261 92-18
Fax ++49. +30. 31 01 53 08

Die Galerie

Raab Galerie Berlin

Seit 1978 hat die Raab Galerie ihren Standort in Berlin, schon als es im Westen der Stadt viele Künstler und kaum Galerien gab. Die besondere Situation der Stadt machte Berlin als Ausstellungsort attraktiv, für bekannte Künstler aus vielen Ländern war es ein wichtiger Ort der Begegnung. Das ist bis heute so geblieben. Auch dem Schwerpunkt der Galeriearbeit, der Malerei, sind wir seit fast 40 Jahren untrennbar verbunden, mit Ausstellungen deutscher Künstler - Rainer Fetting, Markus Lüpertz, Helmut Middendorf, Hubertus Giebe, Harald Klemm, Peter Chevalier, Hermann Albert, Thomas Schindler und Werken aus Italien - von Enzo Cucchi, Ernesto Tatfiore, Roberto Barni, aus Frankreich - Jean-Michel Alberola und Gerard Garouste, aus den USA - Donald Sultan, Chuck Close, Jim Dine, aus Großbritanien Christopher Le Brun oder aus Russland - Timur Novikov, Afrika, haben wir der malerischen Entwicklung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts viel Raum gegeben. Heute bilden street artists mit El Bocho, neue Wiener Expressionisten mit Nina Maron und dem Bildhauer Martin Krammer, chinesische Künstler mit Qin Feng und Zhang Jing die junge Generation der Galerie.


Aktuell in der Galerie:   Chef d'Oeuvre - u.a. mit Dessi, El Bocho, Fetting, Klemm, Maron, 20.04.17 - 20.05.17

Chef d'Oeuvre - u.a. mit Dessi, El Bocho, Fetting, Klemm, Maron,

Chef d'Oeuvre - u.a. mit Dessi, El Bocho, Fetting, Klemm, Maron, KP Vellguth, Baumgärtel, Raminhos, Fetting, Fußmann, McKenna, Kim, Führer





Meisterwerk-  Chef d'Oeuvre- Capo Lavoro- Masterpiece


Zeichnungen, Gemälde, Skulpturen
    

                                                                                                           am Freitag,  d.28. April von 10-21 Uhr
                                                                                                           Sonnabend d. 29. April von 11- 19 Uhr
                                                                                        Sonntag d. 30. April von 12-17 Uhr und nach Vereinbarung

und danach bis zum 20.5. 2017


Liebe Freunde und Sammler der Raab Galerie,

Das Gallery Weekend und die Erwartung  vieler Gäste von außerhalb der Stadt lassen bei uns den Wunsch entstehen, Werke zu zeigen, die in unseren letzten Ausstellungen besonders gefallen haben. Meisterliche Werke sind ja keine übernatürlichen Erscheinungen, doch es sind besondere Werke, was man oft nur sehen kann, wenn man das Original vor sich hat. Manche haben eine Geschichte, wie das Fliederstilleben von Klaus Fußmann, in dem er zur Geschichte des Berliner Stillebens von Edouard Manet Stellung nimmt. Die italienische  " In Chiaro" Anordnung der neuen Werke Gianni Dessis strahlt italienische Eleganz aus. Es gibt ganz intime Werke wie die Aquatintaradierung "Shaun" von Rainer Fetting, zu besichtigen neben einem glamourösen Sonnenblumenbild und auch das klassische Landschaftsgemälde eines  Birkenwaldes von Thomas Baumgärtels, der so grandios gemalt und gesprayt ist, dass die überdimensionierte Hummel den einzigen Störfaktor bildet. Stephen McKennas  "One Foot" haben wir als Sopraporta gehängt, um den surrealistischen Aspekt des in Brüssel entstandenen Bildes noch zu überhöhen. Wie schon mehrfach in letzter Zeit begegnen die attraktiven jungen Damen El Bochos den wunderschönen Frauen von Mari Kim, treiben die portugiesischen Künstler Nuao Noutel und Nuno Raminhos ihren Spaß mit Farben und Formen. Nina Maron und ihre selbstbewußten Frauen fehlen ebensowenig wie die Werke von K.P. Vellguth und Volker Führer,  beides Künstler, die der Überzeugung sind, sie haben einen Beitrag zu leisten als Vermittler zwischen Mensch und Leben, Schicksal und  Orientierung im Dasein. 



Die Ausstellung will jedes einzelne Kunstwerk gebührend in den Mittelpunkt stellen, so dass Gegensätze sich anziehen, Farben sich ergänzen, Schönheit sich zu Schönheit gesellt. Also eine Hängung, bei der wir uns Zeit genommen haben für jedes einzelne Werk, um es in bestem Licht zu zeigen, so wie Sie es zu Hause mit Ihrer Kunst auch machen. Wir hoffen, dass wir uns hier sehen und die Begegnung mit schönen Kunstwerken zu interessanten Gesprächen und Überlegungen mit uns führt.

spacerback to top

line
RAAB Galerie | Impressum | Ausstellungen | Bilderkatalog

copyright © 2001: RAAB Galerie Berlin, Germany