824852494848

Logo Raab Galerie Berlin

Raab Galerie Berlin

Goethestraße 81
D-10623 Berlin

Öffnungszeiten:

Di bis Fr 11:00-18:00 Uhr
Sa 11:00-16:00 Uhr

☎: ++49 +30 261 92 18
✉: mail@raab-galerie.de

Walls

824852494848

Künstler:

RAWS

Titel:

Chaos in Berlin

Technik:

Acryl, Spraylack auf Lw.

Jahr:

2022

Größe:

100.00x220.00

Preis:

6.800,00


824852494848 824852485343 824852485348
824852485351 824852485352 824852494443
824852495047 824852494644 824852494645
824852494647 824852485345 824852485346
824852495048 824852495050 824852495051
Walls

In den Galerieräumen sind überall Wandgemälde entstanden, von El Bocho, Eliot, RAWS, Skenar73. Dabei nehmen diese Künstler Bezug auf bestehende Gemälde- zum Beispiel ein großformatiger Desmond von Rainer Fettting, ein Selbstportrait von Elvira Bach- und Zeichnungen, die in den Wandgemälden aufgehen. An anderer Stelle stehen die Wandgemälde im Gegensatz zu mehrdimensionalen Skulpturen, die sie farblich und räumlich mit einbeziehen. Zwei schwarz- weißen Wandgemälden begegnen dann der schwarzen Monumental Sculpture von Mia Fonssagrives Solow. Zeitlich erstreckt sich die Ausstellung auf drei Künstlergenerationenen, dabei hat das Miteinander vieler künstlerischer Disziplinen zu einer farbenfrohen, spannungsvollen und eleganten Ausstellung geführt, voller neuer Sichtweisen und folglich auch Denkansätze.

In unserer Galerie entstand das erste Wandgemälde 1991, ein Werk von Jean- Michel Albérola, dessen großformatige Wandmalerei bald zum festen Bestandteil des Centre Pompidou werden sollte. Seit der Zeit sind  viele Wandgemälde konzipiert und ausgeführt worden- und wieder entschwunden. Eines lebt seit Jahren weiter, in unseren ehemaligen Galerieräumen der Fasanenstraße 72, heute bei Valmont, einer französischen Firma, deren Inhaber ein großer Kunstliebhaber ist. Eine Ausstellung wie die bevorstehende gab es noch nicht.

Wandgemälde sind eine ganz besondere künstlerische Herausforderung und entstehen oft in Zeiten, in denen sich Weltanschauungen radikal verändern. Von Cimabue haben viele von uns die Fresken in Assisi gesehen, nach dem Erdbeben mit Spannung die langwierige Rettung der abgestürzten Teile verfolgt. Das Fresko gilt als eines der ältesten, das Werk gibt bis heute Auskunft über die umstürzlerischen Änderungen, die der heilige Franziskus eingeleitet hat. Auch die Wandmalerei von Signorelli im Dom von Orivieto zeigt anschaulich, welch revolutionäre Kraft im Werk steckt, schon die Wiedereinführung der Perspektive muß damals gewaltigen Eindruck auf die Menschen ausgelöst, sie zutiefst bewegt haben.  Michelangelos Fresken an der Decke der Sixtinischen Kapelle, deren Bildgewalt nach den Restaurierungsarbeiten wieder glänzend und farbenfroh zu sehen ist, bilden den intellektuellen Höhepunkt der Renaissance und spielen im glanzvollem Farbenrausch mit der verführerischen Kraft der großen Bildidee.  In Mantua übertreffen sich die Fürsten Gonzaga mit dem Künstler Mantegna dabei, die schönste Kunstsammlung zu erwerben, alle sind reich genung, das zu tun und kenntnisreich ohnehin .

Man kann das bis heute bewundern, sollte sich aber auch bewußt machen, dass unabhängige, freie Kunst sich als Wandmalerei in vielfältiger Form und als ständiger Begleiter im Straßenbild wiederfindet, auch im Innenraum nimmt sie immer häufiger Gestalt an. Sie ist eben Ausdruck unserer Zeit, selbst wenn alles, was jetzt entsteht, erst der Absicherung durch die Zeit bedarf. Hat man selbst Lust auf ein Wandgemälde, läßt sich das einfach bewerkstelligen: Man bittet die Künstler um einen Entwurf, der bezahlt wird. Bei Auftragserteilung wird der Entwurf als Anzahlung verrechnet. Wird dann die Arbeit für eine Wand an einem Tag durchgeführt , kostet das bei den Künstlern, die wir in dieser Ausstellung zeigen, etwa 4.000.--€.



spacerback to top

line
RAAB Galerie | Impressum | Ausstellungen | Bilderkatalog

copyright © 2020: RAAB Galerie Berlin, Deutschland